Zucchini Pasta

Pasta satt, gesund und lecker. Sobald es draußen warm wird, wollen wir wieder leicht und gesund essen. Vorbei ist die Zeit der Aufläufe, Ragouts und der schweren Gerichte, die uns lange im Magen liegen. Heute habe ich ein superleichtes und leckeres Frühlingsrezept für euch: Zucchini Pasta.

Zucchini Pasta
Zucchini Pasta

Zucchini Pasta ist leicht zu zubereiten und mit allen möglichen Zutaten variierbar. Ob vegan, mit Fisch oder mit Fleisch, die Vielfalt an Kombinationsmöglichkeiten kennt keine Grenzen. Und das gute ist ihr bekommt Zucchini zu jeder Jahreszeit zu kaufen. Zucchini Pasta steht fast jeden zweiten Tag auf meinem Speiseplan, eben weil sie so vielfältig ist. Es folgen also noch viele Rezeptideen.

So geht’s: Zucchini waschen und mit dem Gemüse-Spiralschneider zu Pasta verarbeiten. Jeweils am Ende des Kochvorgangs die Zucchini Pasta zu den restlichen Zutaten hinzugeben und kurz mit kochen lassen. Durch die wässrige Konsistenz muss die Zucchini Pasta nur kurz gekocht werden.

Rezepte für Zucchini Pasta mit Meeresfrüchten findet ihr hier und hier.

Zucchini Pasta – Zutaten für 2 Personen:

  • 300 g Zucchini
  • 1 gelbe Paprika
  • 300g Tofu
  • Saft von einer halben Zitrone
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Cashewkernmus
  • 2 EL Pinienkerne
  • Salz und Pfeffer

 

 

Zucchini Pasta – Zubereitung:

  1. Pinienkerne in einer Pfanne goldbraun rösten. Kerne aus der Pfanne nehmen und an die Seite stellen.
  2. Gemüse waschen. Paprika entkernen und klein schneiden. Zucchini mit dem Gemüse Spiralschneider zu Pasta verarbeiten.
  3. Tofu abtropfen lassen und in kleine Würfel schneiden.
  4. Olivenöl in der Pfanne erhitzen. Tofu bei mittlerer Hitze fünf Minuten goldbraun braten.
  5. Paprika hinzugeben und weitere zwei Minuten braten.
  6. Zum Schluss die Zucchini Pasta und das Cashewkernmus in die Pfanne geben, mit Salz und Pfeffer würzen, alles gut verrühren und braten.
  7. Zitrone halbieren und auspressen.
  8. Die Zucchini Pasta mit den Pinienkernen auf einem Teller anrichten und mit Zitrone beträufeln. Nach Belieben etwas frischen Pfeffer darüber streuen. Fertig ist die vegane Zucchini Pasta mit Tofu! Guten Appetit!

 

Zucchini Pasta – über meine Zutaten:

Das Cashewkernmus und den Tofu habe ich bei dm gekauft. Es ist nicht üblich seine Lebensmittel in einem Drogeriemarkt zu kaufen, ich weiß! Dm baut seit längerem schon sein Sortiment im Bereich Bio Lebensmittel aus. Ich kaufe hier sehr gerne ein, weil das Preis-/ Leistungsverhältnis sehr gut ist.

Den Gemüse Spiralschneider habe ich bei Amazon bestellt.

Lieber Gruß

Katharina

 

 

Osterdeko

Hallo meine Lieben,

wer auf die schnelle noch Tipps für die Osterdeko sucht, der ist hier genau richtig. Ich habe meine Osterdeko fertig und möchte euch Tipps geben, wie ihr ganz einfach und schnell euer Zuhause schmücken könnt. Dabei habe ich mir Inspirationen von Susanne von sweetlivinginterior geholt.

Pflaumenzweige_Osterdeko_Gr opt

Pflaumenblüte Gr opt.jpg

Ich habe gestern Zweige von der Pflaume ergattern können. Sie haben eine wunderschöne rosa Farbe und passen toll zu den Ranunkeln. Zusammen mit den Ranunkeln schmücken Sie unseren Esstisch und bringen einen Hauch von Frühling in Haus.

Das Osternest ist auf einem großen grauen Ikea Teller angerichtet. Meine Osterdeko ist in diesem Jahr sehr natürlich. Die naturbelassenen Materialien wie Moos, Strick und Federn bilden einen schönen Kontrast zu den Glitzer-Eiern.

Eier_ipad_Gr opt

Habt ihr wie ich keine Lust Eier auszublasen? Ich habe mir für die Osterdeko fertige Gänse- und Hühnereier im Bastelladen in Fulda gekauft. Die Auswahl bei dsbo ist sehr groß. dsbo führt auch einen Onlineshop, schaut doch mal vorbei.

Osterdeko – für die Eier braucht ihr:

ausgeblasene Gänse-, Hühner- und Wachteleier

matte Acrylfarbe in grau und schwarz

Maskingtape (Kupfer, schwarz glitzern)

Perlhuhnfedern, z.B. von Kirsch Interior oder aus dem Bastelladen

Osterei_schwarz_Feder_Gr opt

Osterei_schwarz_Räder_Gr opt.jpg

DSC04280.JPG

Osterdeko – und so geht’s:

  1. Eier mit Acrylfarbe bemalen und ca. 15 Minuten trocknen lassen. Um ein deckendes Ergebnis zu erhalten habe ich die Eier drei mal gestrichen.
  2. Maskingtape auf die Länge zuschneiden und auf das Ei kleben
  3. Perlhuhnfeder darunter schieben

Glitzer-Eier

Osternest_Tisch_Gr opt.jpg

In die Mitte von der Schale habe ich ein altes Glas gesetzt, mit Strick umwickelt und lange Hühnerfedern rein gesteckt. Räder hat in diesem Jahr wunderschöne Ostereier im Sortiment. Die witzigen Sprüche lockern das Nest auf.

Der zweite Osterstrauß ist aus Kirschzweigen und Weidekätzchen und mit Eiern von Räder dekoriert. An diesem Strauß hängt mein absolutes Lieblingsei, welches eine Gravur vom Osterspaziergang von Goethe hat. Ich habe es letztes Jahr auf dem Ostermarkt in meiner Heimatstadt Weimar gekauft.

Osterstrauß_Eames chair_Gr opt.jpg

 

Osterei_Gr opt.jpg

Gänseei_Feder.jpg

Das Gänseei zum Aufhängen habe ich ebenfalls bei dsbo gekauft und mit Perlhuhnfedern dekoriert. Etwas Süßes darf auf der Ostertafel auch nicht fehlen. Bei Fräulein Z habe ich diese leckeren Nougateier für meine Osterdeko gekauft. Schon die Schachtel ist ein Hingucker.

Ostereier_zu_Kirschblüten_Gr opt.jpg

Nougateier_Gr opt.jpg

Auch die Ecke unseres Kamins habe ich geschmückt. Auf das Bild vom Eiffelturm bin ich total stolz. Ich habe es nach dem Tod meiner Großeltern in einer alten Kiste mit Fotos gefunden. Es muss um die Zeit des ersten Weltkriegs gemacht worden sein.

Magnolie_Kamin_Gr opt.jpg

DSC04201.JPG

Meine Blumen kaufe ich im Lieblings hier in Fulda oder auf dem Wochenmarkt. Die Auswahl ist klasse und ich finde im Lieblings immer etwas außergewöhnliches, wie zum Beispiel die wunderschönen Pflaumenzweige für meine Osterdeko.

Wie findet ihr meine Osterdeko? Seit ihr auch so vernarrt ins dekorieren?

Lieber Gruß und ein schönes Osterfest

Katharina

Zucchini Pasta mit Meeresfrüchten

Zucchini Pasta_Gr opt.jpg

Die Pasta aus Zucchini ist ein echtes Leichtgewicht. Zucchini sind so vielfältig, denn sie haben keinen Eigengeschmack. Sie passen sehr gut in eine gesundheitsbewusste Ernährung da sie kaum Kohlenhydrate und kein Fett haben. Für die Würze sorgt diesmal etwas Chili. Die Schärfe könnt ihr nach Belieben variieren. Die Zucchini Pasta habe ich mit Meeresfrüchten zubereitet. Schnell und einfach, lecker im Geschmack.  Ein echtes Leichtgewicht in nur 15 Minuten zubereitet.

Zutaten für 2 Personen:

300 g Zucchini

100 g Möhren

200g Meeresfrüchte oder Calamaris

150 g Garnelen

Saft von einer halben Zitrone

2 Zweige Rosmarin

3 EL Olivenöl

Salz und Pfeffer

Für die Soße:

1 Schalotte

2 Chillischoten

2 Dosen geschälte Tomaten

Zubereitung: Gemüse waschen. Möhren schälen. Zucchini und Möhren mit dem Spiralschneider zu Nudeln verarbeiten. Meeresfrüchte waschen und abtropfen lassen (wenn ihr tiefgefrorene verwendet auftauen lassen). Olivenöl in der Pfanne erhitzen. Schalotte klein schneiden und in der Pfanne dünsten. Chilischote teilen, Kerne entfernen und in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit den Meeresfrüchten in die Pfanne geben und anbraten. Bei mittlerer Hitze fünf Minuten braten. Möhren hinzugeben und weitere fünf Minuten braten. Zum Schluss die Zucchini Spaghetti in die Pfanne geben und alles braten. Tomaten und Rosmarin hinzugeben und bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zitrone halbieren und auspressen. Die Pasta auf einem Teller anrichten und mit Zitrone beträufeln. Nach Belieben etwas Parmesan und frischen Pfeffer darüber streuen. Fertig ist die Zucchini Pasta mit Meeresfrüchten! Guten Appetit!

Den Gemüse Spiralschneider habe ich bei Amazon bestellt.

 

Low Carb Schokokuchen

Low Carb Schokokuchen

Süßes muss nicht gleich Sünde sein! Ich bin kein Kuchenesser. Süßigkeiten findet ihr bei uns selten im Schrank. Doch manchmal überkommt mich die Lust auf etwas Süßes und dann muss es schnell gehen. So wie gestern Abend! Gut, dass ich alle Zutaten immer im Haus habe und so kann ich ganz schnell und einfach einen saftigen Low Carb Schokokuchen zaubern. Diesmal habe ich ein Rezept für Low Carb Schokokuchen von Sweetkitcen ausprobiert und es leicht angepasst.

Low Carb Schokokuchen – Zutaten für eine Kastenform:

300g Zucchini

1 Vollei

3 Eiweiß

90g Schokoprotein

45g Süßlupinenmehl

60 g Kakao/entölt

100g Erythrit

1 TL Backpulver

Low Carb Schokokuchen – Zubereitung:

Den Ofen auf 160 Grad (Umluft) vorheizen. Eiweiß trennen und mit dem Vollei in eine Rührschüssel geben. Die Küchenmaschine auf die mittlere Stufe stellen, Eier aufschlagen und das Erythrit hinzugeben. Zucchini waschen (nach Belieben schälen) und klein raspeln. Zucchini in die Schüssel geben, nach und nach das Mehl mit dem Backpulver hinzugeben. Zum Schluss das Proteinpulver zugeben und alles auf höchster Stufe für circa fünf Minuten rühren. Die Masse in eine Silikon Backform füllen und für 40 Minuten in den Ofen stellen. Mit der Stäbchenprobe könnt ihr kontrollieren ob der Kuchen durch ist. Wenn nichts mehr am Stäbchen klebt, könnt ihr den Kuchen rausnehmen. Ihr solltet bei der Backzeit sehr genau hinschauen, denn der Kuchen kann schnell zu trocken werden.

Folgende Zutaten verwende ich:

  • Proteinpulver „double chocolate“ von ESN, findet ihr auch bei fitmart.de
  • Süßlupinenmehl gibt es im Reformhaus oder bei amazon
  • Erythrit ist ein Zuckerersatz, habe ich bisher nur bei amazon gesehen

Lasst von euch hören wenn ihr das Rezept ausprobiert habt! Ich freue mich, wenn ihr meine Rezepte teilt!

Lieber Gruß

Katharina

Kartoffelbrei mit Parmesan und Walnüssen

Heute verrate ich euch mein zweites Lieblingsrezept im Winter. Die Schneefront soll sich da draußen ruhig wieder ausbreiten! Ich koche mir lieber etwas Leckeres, Wärmendes, Tröstendes: Kartoffelbrei mit Parmesan und Walnüssen.

 

Kartoffelbrei mit Parmesan und Walnüssen

Ich liebe liebe liebe Kartoffelbrei! Er ist mein Allheilmittel. Wenn ich krank bin esse ich am liebsten nur Kartoffelbrei. Wenn ich Frust habe esse ich noch lieber Kartoffelbrei. Und wenn der Kühlschrank leer ist, dann gibt es mindestens Kartoffelbrei, gerne auch mit Ketchup. Ich hatte gestern einen Auto Crash, ich habe zwei Tage Couch verordnet bekommen. Ihr wisst was das heißt – Kartoffelbrei!!! Ich brauche heute Seelenfutter!

Ich weiß das ist kein Gourmetessen und Low Carb schon gar nicht. Die Variation mit Parmesan und Walnüssen ist wirklich lecker, daher möchte ich sie euch nicht vorenthalte

Zutaten für 2 Personen:

1 EL Margarine oder Butter

3 EL Wasser

2 EL Mandel- oder Sojamilch

200g festkochende Kartoffeln

100 g Parmesan

50 g Walnüsse

 

Zubereitung: Die Kartoffeln in Salzwasser weich kochen. Parmesan reiben. Walnüsse klein hacken, in einer Pfanne rösten. Kartoffeln vom Herd nehmen, mit einer Kartoffelpresse zerdrücken. Milch und Wasser zugeben und umrühren. Parmesan, Margarine und Walnüsse zugeben. Parmesan und Margarine schmelzen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Je nach Konsistenz des Kartoffelbreis noch etwas Wasser oder Milch hinzugeben. Fertig!

Durch den Parmesan und die gerösteten Walnüsse bekommt der Kartoffelbrei eine leichte würzige Note. Lecker, lecker, lecker!

Tipp: Nach Belieben könnt ihr auch Schinkenwürfel hinzugeben. Die Würfel anbraten und mit dem Käse und den Walnüssen unter den Kartoffelbrei mischen.

Guten Appetit! Lasst es euch gut gehen!

Katharina

P.S.: Wenn euch das Rezept gut schmeckt, freue ich mich, wenn ihr es weiterempfehlt! Mein zweites Lieblingsrezept für die kalten Tage ist der Rote Bete Auflauf mit Schafskäse, dass Rezept findet ihr hier.