Frozen Yogurt

Frozen Yogurt Bark mit frischen Früchten und Lavendel

Sommer ist für mich Eis-Zeit. Ob Spaghetti Eis, Eiskaffee oder eine Kugel auf die Hand. Eis geht I M M E R. Frozen Yogurt ist eine willkommene und leichte Alternative. Schnell gemacht, mit ganz wenigen Zutaten. Optisch ganz hübsch sieht der Frozen Yogurt Bark aus. Was nichts anderes ist als gefrorener Joghurt mit Obst und allen euren liebsten Zutaten in handliche Stücke gebrochen. Das macht optisch auf jeden Fall etwas her und ist kinderleicht zuzubereiten !

Frozen Yogurt

Einfach Naturjoghurt mit mindestens 3,8 % Fettanteil mit süßen Sommerfrüchten und den liebsten Toppings mischen und für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Frozen YogurtOb als Alternative zum Eis oder mit Müsli zusammen zum Frühstück. Frozen Yogurt Barks erobern gerade die Herzen der Food Community.

Frozen Yogurt

Mein Lieblingsrezept für Frozen Yogurt verrate ich euch gerne. Es ist mit Nektarinen, Lavendel und karamellisiertem Thymian.

Frozen Yogurt

Zutaten für 2 Portionen Frozen Yogurt Bark:

  • 400g Naturjoghurt, mind. 3,8 %
  • 2 Nektarinen
  • 1 kl. Hand voll Himbeeren
  • 2 EL Chiasamen
  • 2 EL Lavendelblüten
  • 1 Vanilleschote
  • 4 EL Birkenzucker als Puderzucker, z.B. Puder-Xylitol
  • 2 EL Thymian
  • 1 EL Erythrit
  • 1 Vanilleschote

Das braucht ihr:

  • Kuchenblech oder eine flache Porzellanschale, meine Servierplatte von Kahla Porzellan eignet sich zum Beispiel sehr gut
  • Backpapier

Zubereitung Frozen Yogurt Bark

  1. Backpapier auf einem Blech oder einer Servierplatte auslegen. Joghurt mit Birkenzucker und Mark der Vanilleschote verrühren und auf das Backpapier geben. Gleichmäßig verteilen.
  2. Nektarine waschen und schneiden. Obst, Lavendel und Chaisamen auf den Joghurt legen. Den Joghurt für 3 Stunden kalt stellen.
  3. Erythrit in einer Pfanne erhitzen. Thymianblätter hinzugeben und den Zucker unter rühren karamellisieren. Pfanne vom Herd nehmen.
  4. Frozen Yogurt aus dem Gefrierschrank holen und mit Thymian bestreuen. Zum Servieren in Stücke brechen oder schneiden.

So schmeckt der Sommer! Guten Appetit!

Katharina

 

 

Advertisements
Smoothie Bowl

Erdbeer-Himbeer Smoothie Bowl

Oh du schöne Erdbeerzeit!

Die Zubereitung ist einfach und schnell, so kurz wie das Rezept! Die Smoothie Bowl ist eine echte Vitamin- und Eiweißbombe. Der Geschmack der reifen Früchte süßt den Quark ordentlich. Wozu noch zusätzlich Zucker?

Smoothie Bowl
Zutaten Smoothie Bowl

Zutaten Smoothie Bowl für zwei Portionen:

  • 250g Erdbeeren
  • 100g Himbeeren
  • 2 Kiwi
  • 400g Magerquark
  • 2 EL Chiasamen
  • 40g Mandeln
  • 40g Vanille-Proteinpulver, z.B.  von ESN

Zubereitung Smoothie Bowl:

  1. Beeren waschen, Erdbeeren vom Grün entfernen. Jeweils die Hälfte der Beeren, 1 Kiwi und  300g Quark in den Mixer geben und zu einer cremigen Masse mixen. Durch den Saft der Früchte wird der Quark schön sämig. Nun das Proteinpulver unterrühren.
  2. Restliche Himbeeren in Gläser füllen.  Dann Naturquark und Quark-Fruchtmasse schichten. Mit Chiasamen, Mandeln und restlichen Früchten garnieren.

Die Schokostücken auf dem Quark sind Reste vom Pancake.

Guten Appetit!

Smoothie Bowl
Smoothie Bowl

Nährwerte pro Portion:

  • 528 kcal
  • 31g KH
  • 19g Fett
  • 50g Eiweiß
  • 25g Zucker (Fruchtzucker)

 

 

Mohnblumen

#mohnliebe

In diesem Jahr war Mohn für mich omnipräsent. Egal wohin ich geschaut habe, die Felder waren von roten Teppichen überzogen. Auch in unserem Garten habe ich mich am Mohn erfreuen können. Wir haben eine wunderschöne Sommerblumenwiese.

Bevor sich diese Schönheiten verabschieden habe ich mich am Freitagmorgen viel zu früh um 05:30Uhr mit meiner Kamera auf ins Rapsfeld gemacht. Die Ergebnisse seht ihr hier.

Liebe Grüße

Katharina

mohnliebe

mohnliebe

mohnliebe

mohnliebe

mohnliebe

mohn

Mohnblumen

Mohnblumen

 

 

Himbeer-Minze Smoothie Bowl

Himbeer-Minze Smoothie Bowl

Himbeeren haben jetzt Saison, sie schmecken richtig süß und nach viel Sommer. Zusammen mit frischer Minze aus meinem Garten ergeben sie einen sommerlichen Smoothie Bowl. Der Kokosblütenzucker gibt den Haferflocken eine leichte Karamellnote.

Die Smoothie Bowl eignet sich sehr gut zur Verarbeitung von reifem Obst. Der süße Geschmack der Früchte entfaltet sich besonders, wenn sie richtig reif sind. Leider faulen die Früchte dann auch schnell. Der Smoothie Bowl hält sich locker 2-3 Tage im Kühlschrank. So könnt ihr mehrere Portionen herstellen und im Kühlschrank aufbewahren. Die karamellisierten Haferflocken gebe ich erst zum Schluss dazu, so bleiben sie schön knusprig.

Himbeer-Minze Smoothie Bowl
Himbeer-Minze Smoothie Bowl

Zutaten für zwei Portionen Himbeer-Minze Smoothie Bowl

  • 400g Magerquark
  • 300g Himbeeren, frisch oder gefroren
  • 40g Vanille-Proteinpulver, z.B. Vanilla Icecream von ESN
  • 2 EL Heidelbeeren
  • 2 EL Erdbeeren
  • 5 Stiele Minze
  • 1 Biozitrone
  • 60g Haferflocken
  • 1 EL Kokosblütenzucker, z.B. von dm

 

Zubereitung Himbeer-Minze Smoothie Bowl

  1. Wenn ihr gefrorene Himbeeren verwendet, dann nehmt sie aus dem Gefrierschrank und lasst sie zwei Stunden auftauen. Restliche Beeren, Minze und Zitrone waschen. Die Zitrone auspressen. Einige Himbeeren beiseitelegen
  2. Zitronensaft, Himbeeren, Minze und Magerquark in den Standmixer geben. Auf höchster Stufe circa eine Minute pürieren. Proteinpulver hinzugeben und erneut mixen.
  3. Haferflocken in eine beschichtete Pfanne geben und bei mittlerer Hitze anrösten, bis die Flocken leicht braun sind. Pfanne zwischendurch schwenken.
  4. Kokosblütenzucker über die Flocken geben und alles vermischen. Herdplatte ausmachen.
  5. Fruchtquark auf zwei Schalen verteilen. Haferflocken darüber streuen und mit den Beeren garnieren.

Guten Appetit!

Nährwerte pro Portion:

  • 548 kcal
  • 69 g Eiweiß
  • 49 g KH
  • 28 g Zucker
  • 5 g Fett
Ananas

Sommer satt – Ananas mit Sojajoghurt

Ich gebe alles auf den Sommer. Ab Mittwoch sollen es 30 Grad und Sonnenschein werden. Kein Regen mehr, endlich Sommer. Stimmt euch mit mir auf den Sommeranfang ein mit einem tropischen Frühstück.

Ananas
Ananas mit Sojajoghurt

Zutaten für 2 Portionen Ananas mit Sojajoghurt:

  • 1 Ananas
  • 100g Erdbeeren
  • 100g Heidelbeeren, frisch oder tiefgefroren
  • 300g Sojajoghurt ungesüßt, z.B. von Alpro
  • 40g Proteinpulver Vanillegeschmack, z.B. von ESN
  • 2 EL Chiasamen
  • 4 EL Amaranth gepufft, z.B. von dm
  • 40g Cashewkerne

Zubereitung Ananas mit Sojajoghurt:

  1. Ananas halbieren und aushöhlen. Das Fruchtfleisch vom Strunk entfernen und beiseite stellen. Beeren waschen, Erdbeeren nach Belieben klein schneiden.
  2. Sojajoghurt mit Eiweißpulver verrühren und je zur Hälfte auf die Ananas geben.
  3. Jeweils 1/3 der Ananas und jeweils die Hälfte der Beeren auf den Joghurt geben. Das restliche Fruchtfleisch der Ananas beiseite stellen. Mit Samen, Nüssen und Amaranth garnieren.

Fertig!

Nährwerte (ausgehend von 100g Ananas pro Portion):

  • 514 kcal
  • KH: 38g, davon 20 g Zucker (Fruchtzucker)
  • Fett: 20g
  • Eiweiß: 34g

Habt ihr schon die ungesüßte Alternative von Alpro entdeckt? Da ich meistens Proteinpulver unter den Joghurt mische, kaufe ich seit einigen Wochen den ungesüßten Sojajoghurt von Alpro.

Lieber Gruß

Katharina