Beerenkuchen

Saftiger Beerenkuchen

Zauberhafte Beerenzeit, ich lieebe dich! Jetzt wo wir einen Garten haben, kann ich einige Obststräucher selbst pflanzen und konnte in diesem Jahr auch das erste Mal ernten.

Beerenkuchen
Beeren
Die Beeren werden sofort und ohne Gnade verarbeitet. Beeren sind meine liebsten Beilagen zum Frühstück, verarbeitet in Frozen Yoghurt, Smoothies oder als leckeren Kuchen. Der Teig für den Kuchen ist dabei immer derselbe: ohne Zucker, wenig Kohlenhydrate. So kann ich ohne schlechtes Gewissen schlemmen. Ihr könnt das auch, probiert das Rezept aus!

Beerenkuchen
Beerenkuchen
Zutaten für 8 Portionen Beerenbiskuitboden:

Für den Teig:

  • 6 Eier
  • 90g Mandelmehl
  • 30g Weizenkleber
  • 30 g Proteinpulver mit Vanillegeschmack (z.B. „Vanilla Icecream“ von ESN)
  • 150 g Ehythrit
  • 2 EL Süßstoff, flüssig
  • 7 EL heißes Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver

Für den Belag:

  • 500 g Beeren: Heidelbeeren, Johannisbeeren, Stachelbeeren, Erdbeeren
  • 100 g Frischkäse von Exquisa Fitline 0,2%
  • 50 ml Schlagsahne Rama Cremfine zum Schlagen 19% Fett
  • 50g Magerquark
  • 20 g Proteinpulver mit Vanillegeschmack (z.B. „Vanilla Icecream“ von ESN)
  • 1 EL Süßstoff flüssig

Zubereitung Beerenkuchen

  1. Ofen auf 150 Grad (Umluft) vorheizen. Beeren waschen, vom Grün zupfen.
  2. Eier trennen. Eiweiß zu Eischnee schlagen. Eigelb zusammen mit den anderen Zutaten verrühren. Eischnee unter die Teigmasse heben und in eine Silikonform geben. Den Teig ca. 25 Minuten bei 150 Grad backen bis er goldgelb ist. Mit einem Stäbchen prüfen, ob der Teig noch flüssig ist.
  3. Biskuitboden aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Frischkäse, Magerquark, Schlagsahne verrühren. Proteinpulver hinzugeben und zu einer cremigen Masse verrühren. Creme auf den Boden geben.
  4. Beeren auf den Boden geben.

Nach Belieben könnt ihr den Beerenkuchen mit Sahne essen. Himmlisch lecker!

Beerenkuchen
Beerenkuchen
Beerenkuchen

 

 

#rosarot – Drei fruchtige Erdbeer-Rezepte für den Sommer

Rosarot ist gerade meine Lieblingsfarbe.

Pfingstrose
Pfingstrose

Ich liebe rosa Pfingstrosen.

Ich liebe Erdbeeren.

Und alles was man daraus machen kann. Zum Beispiel: Blumensträuße, Kuchen, Sirup.

Für meinen Geburtstag habe ich ein paar Farbtupfer ins Wohnzimmer gelassen und es mit Pompons von Ikea geschmückt. Ein herrlicher Farbtupfer und Kontrast zum weiß!

 

#rosarot
Unser Wohnzimmer

#rosarot

Ich liiiebe pinke und rosafarbene Pfingstrosen und deshalb habe ich mir einen großen Strauß zum Geburtstag gewünscht. Und von meinem Schatz bekommen …

#rosarot
Pfingstrosen zum Geburtstag

Als fruchtige Erfrischung habe ich für meine Gäste ein Rezept für einen Erdbeer-Rhabarber Sirup mit Minze gemacht. Das Rezept ist aus dem aktuellen Living at home Spezial. Ich habe den Sirup mit Erythrit statt mit braunem Zucker gemacht um den Zucker deutlich zu reduzieren. Er schmeckt fabelhaft! Hier findet ihr das Original-Rezept.

#rosarot
Erdbeer-Rhabarber Sirup mit Minze (Living at Home Rezept)

Die Zutaten für ca. 750 ml Erdbeer-Rhabarber Sirup mit Minze:

  • 1 kg Rhabarber
  • 1 kg Erdbeeren
  • 4 Bioorangen
  • 5 Stiele Zitronengras
  • 200g Erythrit
  • 1 EL Süßstoff
  • 50 g frische Minze (ist ein Topf)

Zubereitung Erdbeer-Rhabarber Sirup mit Minze:

  1. Rhabarber und Erdbeeren waschen. Rhabarber klein schneiden. Beides in einen großen Topf geben. Schale von 2 Orangen abreiben. Alle 4 Orangen auspressen. Schale und Saft in den Topf geben. Zitronengras abwaschen, mit einem Pfannenstieltopf flach klopfen, in Stücke schneiden und zum Obst geben.
  2. 300ml Wasser, Erythrit und Süßstoff hinzugeben und alles 20 Minuten köcheln lassen.
  3. Den Sud durch ein Sieb seihen und zurück in den Topf geben. Circa 20 Minuten einkochen lassen. Minze hinzugeben und weitere 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  4. Den Sud abseihen und in Flaschen mit Schraubverschluss gießen.
  5. Flaschen sofort verschließen und nach dem erkalten kühl lagern.

Ungeöffnet hält sich der Sirup circa 2 Monate. Nach dem Öffnen bitte schnell aufbrauchen.

Der Sirup schmeckt prima als Aperitif. Dafür habe ich Bitter Lemon, alkoholfreien Sekt und etwas Sirup gemischt.

Erdbeeren
alkoholfreier Erdbeersecco

Zutaten für 1 Glas Erdbeersecco:

  • 2 cl Erdbeer-Rhabarbersirup
  • 4 cl Schweppes Bitter Lemon
  • 2 cl Rotkäppchen alkoholfreier Sekt
  • 2 Eiswürfel
  • 1 Scheibe Bioorange
  • 3 Blätter Minze

 

Das absolute Highlight ist dieser Erdbeerbiskuit-Kuchen. Er ist absolut Low Carb und schmeckt wie ein normaler Biskuitteig. Probiert es aus!

Erdbeeren
Erdbeerbiskuit Kuchen

Zutaten für 8 Portionen Erdbeerbiskuitkuchen:

Für den Teig:

  • 6 Eier
  • 90g Mandelmehl
  • 30g Weizenkleber
  • 30 g Proteinpulver mit Vanillegeschmack (z.B. „Vanilla Icecream“ von ESN)
  • 150 g Ehythrit
  • 2 EL Süßstoff, flüssig
  • 7 EL heißes Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver

Für den Belag:

  • 500 g Erdbeeren
  • 100 g Frischkäse von Exquisa Fitline 0,2%
  • 50 ml Schlagsahne Rama Cremfine zum Schlagen 19% Fett
  • 50g Magerquark
  • 20 g Proteinpulver mit Vanillegeschmack (z.B. „Vanilla Icecream“ von ESN)
  • 1 Pack. Tortenguss rot ungezuckert, z.B. von Dr. Oetker
  • 1 EL Süßstoff flüssig

Zubereitung Erdbeerbiskuit Kuchen

  1. Ofen auf 150 Grad (Umluft) vorheizen. Erdbeeren waschen, vom Grün entfernen und halbieren.
  2. Eier trennen. Eiweiß zu Eischnee schlagen. Eigelb zusammen mit den anderen Zutaten verrühren. Eischnee unter die Teigmasse heben und in eine Silikonform geben. Den Teig ca. 25 Minuten bei 150 Grad backen bis er goldgelb ist. Mit einem Stäbchen prüfen, ob der Teig noch flüssig ist.
  3. Biskuitboden aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Frischkäse, Magerquark, Schlagsahne verrühren. Proteinpulver hinzugeben und zu einer cremigen Masse verrühren. Creme auf den Boden geben.
  4. Erdbeeren auf den Boden geben. Tortenguss mit dem Süßstoff verrühren und nach Packungsanleitung zubereiten.
  5. Tortenguss über die Erbeeren geben, circa 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Nach Belieben könnt ihr den Erbeerbiskuit Kuchen mit Sahne essen. Himmlisch lecker!

Und noch etwas Süßes für die Lippen habe ich für euch entdeckt und ausprobiert: den neuen „Sexybalm“ von L’oréal. Es ist eine Mischung zwischen Lippenpflege und Lippenstift. Der Stift zaubert zart rote Lippen, riecht wunderbar süß na Erdbeeren und zaubert samtweiche Lippen. Ich finde ihn ideal, denn ich trage kaum Lippenstift auf. der farbige Balm ist genau das Richtige für mich! Ich habe mit den Stift in der Farbe 109 gekauft.

Erdbeeren
SEXYBALM von L’oréal

Liebe Grüße

Katharina