Dorade

Dorade à la Provence

Fisch kommt bei uns viel zu selten auf den Tisch. Wenn es euch auch so geht, dann habe ich das richtige Rezept für euch! Dorade ist ein leckerer Fisch und das Rezept ist schnell zubereitet. Fisch kaufen, Kräuter zupfen und alles ab in den Ofen. So einfach und schnell kann es gehen! Dorade ist ein beliebter Fisch zum Grillen. Statt im Ofen könnt ihr die Dorade auch auf dem Grill zubereiten. Einfach in Alufolie wickeln und für circa 10 Minuten auf den Grill legen.

Dazu habe ich noch einen leckeren Kräuterquark und ein Rezept für eine Lavendel Limonade für euch.

Dorade
Dorade à la Provence

Zutaten für zwei Portionen Dorade à la Provence

  • 2 Doraden, ausgenommen, erhaltet ihr im Sommer an jeder Fischtheke
  • 2 Hand voll Kopfsalat
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Bio-Zitronen
  • je 5 Zweige Rosmarin, Thymian und Bohnenkraut
  • 3 Zweige glatte Petersilie
  • 4 EL Lavendelblüten, frisch oder getrocknet
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Ihr braucht: 1 Backblech, Backpapier

Dorade
Dorade

 

Zutaten für zwei Portionen Kräuterquark:

  • 150g Magerquark
  • 1 Hand voll Petersilie
  • 5 Blätter Salbei
  • 1 EL Lavendel
  • Salz und Pfeffer

Ihr braucht: 1 Standmixer

Kräuterquark
Kräuterquark

 

Zutaten für die Lavendel Limonade, zwei Portionen:

  • 6 Stiele frischer Lavendel
  • 2 Bio-Limetten
  • 4 EL Erythrit
  • 500ml Wasser mit Kohlensäure
  • 1 Hand voll Eiswürfel
Lavendel Limonade
Lavendel Limonade

Zubereitung Dorade à la Provence, Kräuterquark und Brause

  1. Wasser in einen Krug füllen. Lavendel und Limetten abwaschen. Lavendelblüten vom Stiel trennen und mit dem Saft einer Limette zum Wasser geben. Eine Limette in Scheiben schneiden und zum Garnieren beiseitelegen. Erythrit ins Wasser geben und umrühren. Brause in den Kühlschrank stellen.
  2. Doraden waschen, auch im Inneren und mit Küchenrolle trocken tupfen. Backblech mit Backpapier auslegen. Kräuter  und Zitrone waschen, Knoblauchzehe schälen. Ofen auf 150 Grad Umluft+ Grill vorheizen.
  3. Doraden von beiden Seiten und im Inneren mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas von den Kräutern und jeweils eine Knoblauchzehe in die Doraden füllen. Eine Zitrone in Scheiben schneiden und hinzugeben. Lavendelblüten vom Stiel entfernen und über die Doraden streuen. Restliche Kräuter und Knoblauch auf das Backblech legen. Dorade darauf legen und mit Olivenöl beträufeln.
  4. Blech mit den Doraden für circa 15 Minuten in den Ofen schieben.
  5. In der Zwischenzeit Quark, Schalotte, Kräuter und Lavendel in einen Mixer geben und pürieren. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen. Sollte der Quark zu fest sein, mit etwas kohlensäurehaltigem Wasser wird er schön cremig.
  6. Zitrone auspressen und den Saft zum Fisch reichen. Zwei Teller vorbereiten. Dazu den Salat waschen und auf den Tellern auslegen. Fisch aus dem Ofen nehmen, auf den Tellern anrichten und nach Belieben mit Pfeffer würzen.
  7. Limonade und Eiswürfel auf zwei Gläser verteilen und mit den Limettenscheiben garnieren.
Dorade
Dorade

 

Guten Appetit!

 

Advertisements
Frozen Yogurt

Frozen Yogurt Bark mit frischen Früchten und Lavendel

Sommer ist für mich Eis-Zeit. Ob Spaghetti Eis, Eiskaffee oder eine Kugel auf die Hand. Eis geht I M M E R. Frozen Yogurt ist eine willkommene und leichte Alternative. Schnell gemacht, mit ganz wenigen Zutaten. Optisch ganz hübsch sieht der Frozen Yogurt Bark aus. Was nichts anderes ist als gefrorener Joghurt mit Obst und allen euren liebsten Zutaten in handliche Stücke gebrochen. Das macht optisch auf jeden Fall etwas her und ist kinderleicht zuzubereiten !

Frozen Yogurt

Einfach Naturjoghurt mit mindestens 3,8 % Fettanteil mit süßen Sommerfrüchten und den liebsten Toppings mischen und für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Frozen YogurtOb als Alternative zum Eis oder mit Müsli zusammen zum Frühstück. Frozen Yogurt Barks erobern gerade die Herzen der Food Community.

Frozen Yogurt

Mein Lieblingsrezept für Frozen Yogurt verrate ich euch gerne. Es ist mit Nektarinen, Lavendel und karamellisiertem Thymian.

Frozen Yogurt

Zutaten für 2 Portionen Frozen Yogurt Bark:

  • 400g Naturjoghurt, mind. 3,8 %
  • 2 Nektarinen
  • 1 kl. Hand voll Himbeeren
  • 2 EL Chiasamen
  • 2 EL Lavendelblüten
  • 1 Vanilleschote
  • 4 EL Birkenzucker als Puderzucker, z.B. Puder-Xylitol
  • 2 EL Thymian
  • 1 EL Erythrit
  • 1 Vanilleschote

Das braucht ihr:

  • Kuchenblech oder eine flache Porzellanschale, meine Servierplatte von Kahla Porzellan eignet sich zum Beispiel sehr gut
  • Backpapier

Zubereitung Frozen Yogurt Bark

  1. Backpapier auf einem Blech oder einer Servierplatte auslegen. Joghurt mit Birkenzucker und Mark der Vanilleschote verrühren und auf das Backpapier geben. Gleichmäßig verteilen.
  2. Nektarine waschen und schneiden. Obst, Lavendel und Chaisamen auf den Joghurt legen. Den Joghurt für 3 Stunden kalt stellen.
  3. Erythrit in einer Pfanne erhitzen. Thymianblätter hinzugeben und den Zucker unter rühren karamellisieren. Pfanne vom Herd nehmen.
  4. Frozen Yogurt aus dem Gefrierschrank holen und mit Thymian bestreuen. Zum Servieren in Stücke brechen oder schneiden.

So schmeckt der Sommer! Guten Appetit!

Katharina