Overnight Oat Himbeeren

Guten Morgen meine Lieben!

Heute gibt es wieder einen Overnight Oat zum Frühstück. Zur Abwechslung mit Himbeeren und Cashewkernen. Ihr werdet es wohl ahnen: Kakaonibs dürfen nicht fehlen.

Overnight Oat Himbeeren

Zutaten für 1 Portion: 1 Hand voll Himbeeren, 1 EL Haferflocken, 1 EL Sojaflocken, 2 EL Weizenkeime, 1 EL Leinsamen, 1 EL Chiasamen, 1 EL Kakaonibs, 20g Cashewkerne, 150 ml Mandelmilch

Zubereitung: Am Abend alle Zutaten in eine Schüssel oder ein Glas geben und über Nacht quellen lassen. Ich verwende gefrorene Himbeeren. Davon habe ich immer einen Vorrat im Gefrierschrank. Außerdem sind sie günstiger als frisches Obst. Achtet bitte darauf, dass sie ungesüßt sind! Fertig ist der Overnight Oat mit Himbeeren!

Denkt bitte daran den Overnight Oat mindestens 15 Minuten vor Verzehr aus dem Kühlschrank zu nehmen. Erst dann entfaltet sich der volle Geschmack.

Wer es abends vergisst kann die Zutaten auch morgens im Topf erhitzen. Nicht zu lange kochen sonst wird es Porridge. Früchte erst zum Schluss dazugeben.

Viele der Zutaten die ich für mein Frühstück verwende kaufe ich mittlerweile bei dm. Hier gibt es die Chiasamen, Leinsamen, alle Sorten von Nüssen und Trockenobst, verschiedene Milch und die klassischen Getreidesorten. Gerade habe ich gesehen, dass dm nun auch einen Online-Shop hat. Ich werde ihn ausprobieren und euch berichten. Alternativ findet ihr die Zutaten auch bei Amazon, z.B. habe ich die Kakaonibs und die Chiasamen bestellt und bin sehr zufrieden.

Guten Appetit!

Lieber Gruß

Katharina

 

 

 

Advertisements

Porridge mit Kirschen und Kakaonibs

Porridge mit Kirschen und Kakaonibs

Zutaten für 1 Portion:

25 g Haferflocken

1 EL Sojaflocken

1 EL Weizenkeime

1 EL Leinsamen

1 EL Kakaonibs

150 ml Mandelmilch

100 ml Wasser

30 g Proteinpulver Schoko

1 Handvoll Kirschen, tiefgefroren

½ Apfel

Zubereitung: Die Portion Kirschen aus dem Tiefkühlfach nehmen. Haferflocken, Weizenkeime und Sojaflocken zusammen mit dem Wasser und der Mandelmilch in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Circa fünf Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Apfel klein schneiden und bis auf 3 Scheiben zusammen mit den Leinsamen in den Topf geben und kochen lassen. Porridge kochen bis er eine breiartige Konsistenz hat. Topf von der Kochstelle nehmen und das Proteinpulver, sowie die Kakaonibs unterrühren. Nach Bedarf noch etwas Wasser oder Mandelmilch hinzugeben. Auf einem Teller anrichten und mit Äpfeln, Kirschen, Leinsamen und Kakaonibs dekorieren. Fertig ist der Porridge mit Kirchen und Kakaonibs. Ganz einfach gemacht! Guten Appetit!

Wissenswertes: Ich beschäftige mich sehr stark mit den Nährwerten der Lebensmittel. Wie ihr wisst, probiere ich ganz viel aus. Meine Erkenntnisse und Erfahrungen möchte ich gerne mit euch teilen!

Zum Vergleich die Nährwerte der verwendeten Getreide/Flocken:

Haferflocken: 100g = 63g Kohlenhydrate, 7g Fett, 12 g Eiweiß

Sojaflocken: 100g = 11,5 g Kohlenhydrate, 20g Fett, 40 g Eiweiß

Weizenkeime: 100g = 34g Kohlenhydrate, 11g Fett, 33g Eiweiß

Wie ihr seht gibt es deutliche Unterschiede bei den Nährwerten der Flocken. Sojaflocken sind ein sehr guter Eiweißlieferant, haben aber auch einen hohen Fettgehalt. Weizenkeime haben immerhin gerade mal die Hälfte an Kohlenhydraten im Vergleich zu Haferflocken. Ihr Eiweißgehalt ist sehr gut. Damit habt ihr zwei eiweißhaltige Alternativen zu den klassischen Haferflocken. Beide lassen sich zusammen mit den Haferflocken sehr gut als Porridge verarbeiten.

Ich verwende aktuell diese Sojaflocken und diese Weizenkeime. Die Kakonibs von Davert habe ich bei tegut gekauft. Ihr findet diese Zutaten in jedem Fall bei Amazon oder in einem gut geführten Reformhaus oder Supermarkt, wie z.B. tegut.

Lieber Gruß

Katharina

Overnight Oat Granatapfel – Blaubeere

Draußen ist es grau und trüb. Sonnenstrahlen sind Mangelware. Ich bin total verschnupft und quäle mich mit einem Infekt. Was für ein Wetter!

Ich bin seit einigen Wochen dabei meine Kohlenhydrate zu reduzieren und mein Sportpensum deutlich zu erhöhen. Mit Erfolg! Seit Januar verzichte ich abends komplett auf Kohlenhydrate. Ab dieser Woche Mittags und Abends. Um so wichtiger ist es mir ein richtiges Frühstück zu mir zu nehmen. Die Overnight Oats sind meine aktuellen Lieblinge. Heute verrate ich euch ein schnelles Overnight Oat Rezept mit Granatapfelkernen. Ich bin im Übrigen gerade am experimentieren und probiere Alternativen zu Haferflocken aus. Sojaflocken, Kokosflocken, Weizenkeime etc. haben viel weniger Kohlenhydrate und schmecken super lecker! Allerdings müsst ihr auf die Fettwerte schauen. Diese sind höher als bei Haferflocken. Es kommt auf die gesunde Mischung an!

Da ich alles am Vorabend zubereite, geht es morgens mit dem Frühstücken immer schnell. Ein Pluspunkt mehr für die Overnight Oats. Wenn ihr euch gerade fragt, was ihr denn wohl morgen zum Frühstück esst, dann habe ich das richtige Rezept für euch!

Overnight Oat Granatapfel - Blaubeere

Das brauchst Du für eine Portion Overnight Oat Granatapfel – Blaubeere:

2 EL Haferflocken

2 EL Sojaflocken

1 TL Leinsamen

1 TL Chiasamen

1 TL Kokosflocken

20 g Nüsse

150 ml Mandelmilch

3 EL Granatapfelkerne

2 EL Blaubeeren

Zuerst die trockenen Zutaten in eine Müsli Schüssel geben, dann die Mandelmilch hinzugeben. Die Flocken und Samen müssen von ausreichend Flüssigkeit umgeben sein. So dass noch ausreichend Milch zum Quellen vorhanden ist. Nüsse und Obst obendrauf setzen. Alles über Nacht in den Kühlschrank.

Tipps: Statt Mandelmilch könnt ihr auch Sojamilch oder Kuhmilch nehmen. Ich mag Mandelmilch weil sie einen leicht nussigen Geschmack hat. Die Früchte könnt ihr gerne auch am Morgen erst hinzufügen. Es ist eine optische Sache. Geschmacklich verändert es sich nicht. Wenn ihr die Granatapfelkerne abends dazugebt, verfärbt sich das Müsli ein wenig rosa.

Guten Appetit und einen guten Start in den morgigen Tag!

Liebe Grüße

Katharina