Zucchini Pasta

Pasta satt, gesund und lecker. Sobald es draußen warm wird, wollen wir wieder leicht und gesund essen. Vorbei ist die Zeit der Aufläufe, Ragouts und der schweren Gerichte, die uns lange im Magen liegen. Heute habe ich ein superleichtes und leckeres Frühlingsrezept für euch: Zucchini Pasta.

Zucchini Pasta
Zucchini Pasta

Zucchini Pasta ist leicht zu zubereiten und mit allen möglichen Zutaten variierbar. Ob vegan, mit Fisch oder mit Fleisch, die Vielfalt an Kombinationsmöglichkeiten kennt keine Grenzen. Und das gute ist ihr bekommt Zucchini zu jeder Jahreszeit zu kaufen. Zucchini Pasta steht fast jeden zweiten Tag auf meinem Speiseplan, eben weil sie so vielfältig ist. Es folgen also noch viele Rezeptideen.

So geht’s: Zucchini waschen und mit dem Gemüse-Spiralschneider zu Pasta verarbeiten. Jeweils am Ende des Kochvorgangs die Zucchini Pasta zu den restlichen Zutaten hinzugeben und kurz mit kochen lassen. Durch die wässrige Konsistenz muss die Zucchini Pasta nur kurz gekocht werden.

Rezepte für Zucchini Pasta mit Meeresfrüchten findet ihr hier und hier.

Zucchini Pasta – Zutaten für 2 Personen:

  • 300 g Zucchini
  • 1 gelbe Paprika
  • 300g Tofu
  • Saft von einer halben Zitrone
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Cashewkernmus
  • 2 EL Pinienkerne
  • Salz und Pfeffer

 

 

Zucchini Pasta – Zubereitung:

  1. Pinienkerne in einer Pfanne goldbraun rösten. Kerne aus der Pfanne nehmen und an die Seite stellen.
  2. Gemüse waschen. Paprika entkernen und klein schneiden. Zucchini mit dem Gemüse Spiralschneider zu Pasta verarbeiten.
  3. Tofu abtropfen lassen und in kleine Würfel schneiden.
  4. Olivenöl in der Pfanne erhitzen. Tofu bei mittlerer Hitze fünf Minuten goldbraun braten.
  5. Paprika hinzugeben und weitere zwei Minuten braten.
  6. Zum Schluss die Zucchini Pasta und das Cashewkernmus in die Pfanne geben, mit Salz und Pfeffer würzen, alles gut verrühren und braten.
  7. Zitrone halbieren und auspressen.
  8. Die Zucchini Pasta mit den Pinienkernen auf einem Teller anrichten und mit Zitrone beträufeln. Nach Belieben etwas frischen Pfeffer darüber streuen. Fertig ist die vegane Zucchini Pasta mit Tofu! Guten Appetit!

 

Zucchini Pasta – über meine Zutaten:

Das Cashewkernmus und den Tofu habe ich bei dm gekauft. Es ist nicht üblich seine Lebensmittel in einem Drogeriemarkt zu kaufen, ich weiß! Dm baut seit längerem schon sein Sortiment im Bereich Bio Lebensmittel aus. Ich kaufe hier sehr gerne ein, weil das Preis-/ Leistungsverhältnis sehr gut ist.

Den Gemüse Spiralschneider habe ich bei Amazon bestellt.

Lieber Gruß

Katharina

 

 

Advertisements

Zucchini Pasta mit Meeresfrüchten

Zucchini Pasta_Gr opt.jpg

Die Pasta aus Zucchini ist ein echtes Leichtgewicht. Zucchini sind so vielfältig, denn sie haben keinen Eigengeschmack. Sie passen sehr gut in eine gesundheitsbewusste Ernährung da sie kaum Kohlenhydrate und kein Fett haben. Für die Würze sorgt diesmal etwas Chili. Die Schärfe könnt ihr nach Belieben variieren. Die Zucchini Pasta habe ich mit Meeresfrüchten zubereitet. Schnell und einfach, lecker im Geschmack.  Ein echtes Leichtgewicht in nur 15 Minuten zubereitet.

Zutaten für 2 Personen:

300 g Zucchini

100 g Möhren

200g Meeresfrüchte oder Calamaris

150 g Garnelen

Saft von einer halben Zitrone

2 Zweige Rosmarin

3 EL Olivenöl

Salz und Pfeffer

Für die Soße:

1 Schalotte

2 Chillischoten

2 Dosen geschälte Tomaten

Zubereitung: Gemüse waschen. Möhren schälen. Zucchini und Möhren mit dem Spiralschneider zu Nudeln verarbeiten. Meeresfrüchte waschen und abtropfen lassen (wenn ihr tiefgefrorene verwendet auftauen lassen). Olivenöl in der Pfanne erhitzen. Schalotte klein schneiden und in der Pfanne dünsten. Chilischote teilen, Kerne entfernen und in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit den Meeresfrüchten in die Pfanne geben und anbraten. Bei mittlerer Hitze fünf Minuten braten. Möhren hinzugeben und weitere fünf Minuten braten. Zum Schluss die Zucchini Spaghetti in die Pfanne geben und alles braten. Tomaten und Rosmarin hinzugeben und bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zitrone halbieren und auspressen. Die Pasta auf einem Teller anrichten und mit Zitrone beträufeln. Nach Belieben etwas Parmesan und frischen Pfeffer darüber streuen. Fertig ist die Zucchini Pasta mit Meeresfrüchten! Guten Appetit!

Den Gemüse Spiralschneider habe ich bei Amazon bestellt.

 

Hühnersuppe mit Flädle

 

Hühnersuppe mit Fädle

 

Ihr Lieben,

was ist denn das für ein Wetter da draußen? Schnee und Wind passen so gar nicht in meine beginnende Frühlingsstimmung. Da helfen nur zwei Sachen: ab auf die Couch und eine wärmende Hühnersuppe mit Flädle. Natürlich Low Carb. Da die Zubereitung der Hühnerbrühe einige Zeit in Anspruch nimmt, koche ich mir immer einen Vorrat und friere diesen ein. Alternativ könnt ihr natürlich auch fertige Brühe nehmen. Ich verwende meistens die Boullion Pur von Maggi.

Zutaten für 2 Portionen:

Für die Hühnerbrühe:

1 kleines Suppenhuhn

1 Bund Suppengrün

6 Zweige Thymian

1 Zwiebel

Salz

10 Pfefferkörner

6 Wacholderbeeren

1 Lorbeerblatt

 

Für die Flädle:

1 halbes Bund Petersilie

2 Zweige Thymian

1 EL Vollkornmehl

1 Ei

3 Eiweiß

etwas Olivenöl

½ TL Backpulver

Salz und Pfeffer

und 1 große Zucchini

Hühnersuppe mit Flädle

Zubereitung:

Huhn abwaschen, Suppengrün waschen und klein schneiden. Alles mit den Gewürzen zusammen  in einen großen Topf geben und so viel Wasser hinzugeben, dass die Zutaten bedeckt sind. Zunächst Aufkochen und bei mittlerer Hitze 120 Min köcheln lassen. Zwischendurch den Schaum abtragen. Nach der Kochzeit das Huhn aus dem Topf nehmen, abtropfen lassen und das Fleisch von den Knochen trennen.

Für die Flädle alle Zutaten in eine Schüssel geben und verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. In eine Pfanne etwas Olivenöl geben und erhitzen. Den Teig in die Pfanne geben und dünne Eierkuchen braten. Die Eierkuchen aus der Pfanne nehmen, halbieren und in kleine Streifen schneiden. Die Zucchini waschen und ebenfalls in kleine Streifen schneiden. Zucchini und Fleisch in die Brühe geben, alles aufkochen und 5 Min garen lassen. Die Gemüsebrühe auf einem Teller anrichten und Flädle hinzugeben. Etwas frischen Pfeffer über die Suppe streuen. Fertig ist die Hühnersuppe mit Flädle! Gesund und lecker! Wichtig ist, dass ihr die Flädle nicht mit im Topf kochen lasst sonst werden sie matschig.

Guten Appetit!

Katharina

 

Zucchini Pasta mit Oktopus

Ich liebe die Abwechslung beim Essen! Ich esse gerne Fisch und Meeresfrüchte und viel Gemüse. Die besten Zutaten für ein gesundes Low Carb Gericht! Heute gibt es für euch Zucchini Pasta mit Oktopus.

Zucchini Spaghetti mit Oktopus

Auf meinem Speiseplan steht: öfter mal etwas neues Ausprobieren. Zur Zucchini Pasta gibt es Topinambur. Wer Topinambur noch nicht kennt, hat etwas verpasst. Die Topinambur-Knolle ist für mich ein guter Ersatz für Kartoffeln. Sie enthält wenig Kohlenhydrate (4g auf 100g) und wenig Fett. Dafür ganz viel Wasser (fast 80g auf 100g). Der Geschmack ist leicht erdig, nussig. Witzig ist, wie ich zu der Knolle gekommen bin. Die Sekretärin meines Vaters hat ihm immer die Ernte aus ihrem Garten mitgebracht (was bei meiner Mutter auf wenig Begeisterung traf). Topinambur war immer dabei. Ich wasche die Knollen ab und putze sie mit einer Bürste. So wird der grobe Schmutz entfernt und die gesunde Schale bleibt erhalten. Die Knollen könnt ihr kochen oder anbraten. Zu kaufen gibt es sie auf dem Wochenmarkt. Im Rewe finde ich sie immer.

Zutaten für 2 Personen:

300 g Zucchini

150 g Tobinambur

300g Oktopus

Saft von einer halben Zitrone

1 Zweig Rosmarin

3 EL Olivenöl

1 EL Kürbiskernmus

Salz und Pfeffer

Parmesan nach Belieben

40 g Pinienkerne

Zubereitung: Gemüse waschen. Topinambur mit der Bürste putzen, klein schneiden. Zucchini mit dem Gemüse Spiralschneider zu Pasta verarbeiten. Oktopus (sofern in Öl eingelegt) abtropfen lassen. Pinienkerne in der Pfanne kurz anrösten bis sie goldbraun sind. Aus der Pfanne nehmen und an die Seite stellen. Olivenöl in der Pfanne erhitzen. Topinambur und Rosmarin hinzugeben. Bei mittlerer Hitze fünf Minuten braten. Oktopus hinzugeben und weitere fünf Minuten braten. Zum Schluss die Zucchini Spaghetti in die Pfanne geben und alles braten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und das Kürbiskernmus unterrühren. Zitrone halbieren und auspressen. Parmesan reiben. Die Zucchini Spaghetti mit dem Oktopus auf einen Teller anrichten, mit Zitrone beträufeln. Nach Belieben etwas Parmesan und frischen Pfeffer darüber streuen. Fertig sind die Zucchini Pasta mit Oktopus! Guten Appetit!

 

Zucchini Spaghetti mit OktopusOktopus, Tobinambur, Rosmarin

Zu den Zutaten: Im Moment gibt es im Aldi Süd Oktopus in Öl eingelegt. Das Kürbiskernmus ist von Eisblümerl. Ihr könnt es im Biomarkt kaufen oder bei Amazon.Den Gemüse Spiralschneider habe ich bei Amazon bestellt.